Weiterempfehlen Drucken

Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung hat sein Engagement bei der Tauschbörse für SIM-Karten vorläufig eingestellt. Begründung: Die Sicherheit der einzelnen Teilnehmer soll zunächst weiter erhöht werden. Wie genau diese Verbesserungen aussehen sollen, ließen die Datenschützer jedoch offen. Allerdings heißt es in der Pressemeldung, die Aktion sei „auch nach Rücksprache mit mehreren IT- und Rechtsexperten“ eingestellt worden. Offenbar reagiert der Arbeitskreis damit auch auf rechtliche Bedenken bei der Tauschbörse.

Tot ist die Tauschbörse damit jedoch nicht. Die Betreiber von daten-speicherung.de haben angekündigt, die Aktion auf eigene Faust fortzuführen.

Zur Pressemeldung des AK-Vorratsdatenspeicherung.

Zur Handykarten-Tauschbörse bei daten-speicherung.de.
Anzeige:

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.