Telemedicus

, von

Was Flugzeugabstürze und Urheberrecht gemeinsam haben

Flugzeugabstürze haben oft einen Grund: „Menschliches Versagen“. Trotzdem können auch menschliche Schwächen ausgeglichen werden, wenn nur das zugrundeliegende technische System so aufgebaut wird, dass es auch Fehler seiner Anwender vermeidet. Deswegen werden Flugzeuge heute so designt, dass sie auch dann nicht abstürzen, wenn die Piloten unkonzentriert sind und die Mechaniker faul.

„Human Factors Engineering“

Auch menschliche Fehler im System Urheberrecht könnten vermieden werden, wenn das zugrundeliegende Rechtssystem an die menschlichen Unzulänglichkeiten seiner Nutzer angepasst würde. So zumindest die Theorie von Bruce Boyden, Juraprofessor aus Washington.

Copyright law is badly designed to relate to humans. It’s particularly maladapted to apply to the humans that, more and more, need to know what the rules of copyright are: non-lawyer individual consumers.

Sehr lesenswerter Artikel im US-Lawblog „Concurring Opinions“:

What Copyright Law and Plane Crashes Have in Common.

  • Dr. Simon Assion ist Mitgründer von Telemedicus und Rechtsanwalt bei Bird&Bird.

, Telemedicus v. 28.01.2008, https://tlmd.in/a/621

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

In Kooperation mit

Kommunikation & Recht

Hosting

Domainfactory