Urteile zu Englisch

LG Köln: Freigabe einer Abkürzungsdomain - bag.de

1. Es reicht, wenn der Domainname bzw. die Domainabkürzung in den beteiligten Verkehrskreisen (hier Juristen und arbeitsrechtlich Interessierte) hinreichend bekannt ist. Eine Bekanntheit in allen Verkehrskreisen oder eine Verkehrsdurchsetzung (iSv Markenrecht) ist nicht erforderlich.

2. Eine Unterscheidungsfähigkeit der Abkürzung ist auch dann gegeben, wenn Identität mit einem generischen englischen Begriff vorliegt, dieser aber noch nicht allgemeinen Eingang in die deutsche Sprache gefunden hat.