Sortierung: Relevanz Datum

Themenseite Web2.0

+++ Wer Tracking betreibt, kann abgemahnt werden +++ Neuseeländer entwerfen Gesetz per Wiki-Software +++ DRM-freie Musikdownloads bei Amazon +++ KEK: Medienwächter fürchten um ihre Unabhängigkeit +++ Aufgedeckt: Schludriges Lizenzmanagement bei der FAZ +++ Call-in-Shows: Britische Medienaufsicht verhängt Rekordstrafe +++ BGH: 'Cold Calls' auch bei bestehender Geschäftsverbindung wettbewerbswidrig +++ OLG Köln entscheidet über Rapidshare +++ Fernsehwerbungs-Kartell:... weiter »

+++ Europäisches Gericht: Microsoft handelte kartellrechtswidrig +++ Affiliates: Klickbetrug macht fast 16 % aus +++ BVerfG verhandelt Streit um SPD-Medienbeteiligungen +++ 15 000 demonstrieren gegen Überwachungsgesetze +++ Netzpolitik demonstriert auf Popkomm gegen Kopierschutz +++ Creative Commons ist auch in Spanien gerichtsfest +++ LG Koblenz: Gegendarstellung nicht subsidiär zu Richtigstellung +++ Landesdatenschutzbeauftragter will gegen Suchmaschinen tätig werden... weiter »

Der Bundesinnenminister hat es in den letzten Tagen nicht leicht: Von allen Seiten hagelt es Kritik an den geplanten Bundestrojanern. Nun erfährt er Unterstützung von Roland Tichy, dem Chefredakteur der Wirtschaftswoche: „Hier werden wenigstens noch die Rituale des Rechtsstaats beachtet.“ Aber: „(...) die eigentliche Bedrohung unserer Privatsphäre erfolgt vom Internet selbst und durch seine leichtsinnigen Benutzer.“ Vor allem Google Earth ist ihm dabei ein Dorn im Auge. Diese... weiter »

von Blumencron „Wie verändert das Internet den Journalismus?“ Das ist eine der Fragen, die zurzeit auf dem Medienforum in Berlin und Brandenburg diskutiert wird. Zu den Veränderungen der Medienlandschaft wurde dort Matthias Müller von Blumencron, Chefredakteur von Spiegel Online, vom Deutschlandradio interviewt: „Natürlich übernehmen die Online-Seiten mehr und mehr das Geschäft der Tageszeitungen. Wir informieren, wir analysieren auch, wir bringen Reportagen, Features,... weiter »

+++ Affiliate-Haftung: American Airlines verklagt Google +++ Youtube startet Video-Werbung +++ Medienaufsicht prüft Schleichwerbung in Pokersendungen +++ Streit ums Wort: GEZ mahnt Portalbetreiber ab +++ Schon wieder: Spickmich.de gewinnt vor LG Köln +++ Kommission will Satelliten-Frequenzen europaweit regeln +++ MSN und Yahoo unterzeichnen Selbstverpflichtung zur Zensur +++ Pro7 übernimmt Q&A-Plattform wer-weiss-was.de weiter »

Es war in der Menschheitsgeschichte immer so: Wenn es neue Kommunikationsmöglichkeiten gegeben hat, dann müssen die für die Sicherheit Verantwortlichen auch eine Möglichkeit haben, darauf gegebenenfalls, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, Einblick nehmen zu können. (Wolfgang Schäuble im Deutschlandfunk am 15. 08. 2007) Für den Bundesinnenminister ergibt sich aus dieser Überlegung nur eine logische Schlussfolgerung: Sicherheitsbehörden muss es erlaubt sein, heimlich auf Festplatten... weiter »

+++ OLG Frankfurt: Rechtsmissbrauch bei Abmahnungen +++ Stefan Niggemeier erneut abgemahnt +++ Wikiscanner sorgt für Presserummel +++ Russisches Strafgericht spricht AllofMP3-Chef frei +++ LG Mannheim: Der Betreiber eines offenen WLAN haftet als Störer +++ Dritter Player im Markt für Handy-TV +++ Hacker-Paragraph ist in Kraft getreten +++ Neue Fernsehrichtlinie kommt noch 2007 +++ Münsteraner Zuschauer erstattet Strafanzeige gegen Call-in-Gewinnspielanbieter weiter »

Die meisten Forenbetreiber und Blogger überprüfen die bei ihnen abgegebenen Kommentare regelmäßig auf Rechtsverletzungen. Wenn sie eine Rechtsverletzung bemerken (oder auf sie aufmerksam gemacht werden), dann müssen sie diese umgehend entfernen, sonst haftet sie dafür wie für eigene Einträge. Es kommen jedoch Fälle vor, in denen Forenbetreiber oder Blogger auch für Kommentare abgemahnt werden, die sie bereits gelöscht haben. Dann stellt sich die Frage: Ist eine Abmahnung auch berechtigt,... weiter »

+++ MP3-Patentstreit: Microsoft gewinnt in zweiter Instanz +++ KEK: Finanzinvestoren im bundesweiten Fernsehen +++ Musik von Universal bald auch ohne Kopierschutz? +++ SCO vs. Linux: Schlappe für SCO. Die Entscheidung? +++ OLG Hamburg: Markenverletzung im Online-Shop durch Kategorienamen +++ Petition gegen Abmahnkosten +++ Strafanzeige gegen Call-in-Shows: Betrug? weiter »

+++ Niggemeier und Call-In-TV.de kassieren Einstweilige Verfügung von Callactive +++ ProSieben/Sat.1 will Produktionssparte abschieben +++ 5000 Verfassungsbeschwerden gegen Vorratsdatenspeicherung +++ Neues Social Network: Alptraum für Musikindustrie +++ Urheberrecht: Eminem-Verlag klagt gegen Apple +++ Protest wegen Ermittlungen gegen Journalisten +++ Roaming-Portal der EU eröffnet weiter »

Ein Kommentar von Christiane Müller Wenn Prominente den Weg vor die Gerichte einschlagen, so finden sich meist Presseorgane auf der Anklagebank. Oskar Lafontaine, Dieter Bohlen, Oliver Kahn und Co. sehen durch bestimmte Berichte ihr Persönlichkeitsrecht verletzt. Die Richter haben dann zwischen diesem Grundrecht und der Meinungs- und Pressefreiheit abzuwägen. Beide Rechtsgüter haben Verfassungsrang – eine Entscheidung ist jeweils vom konkreten Einzelfall abhängig. Doch mancherorts... weiter »

+++ BGH erleichtert Inverssuche durch die Telefonauskunft +++ Arena vor dem aus? Fußball wieder bei Premiere? +++ OLG Hamburg: Firmenname im Blognamen rechtswidrig +++ Last.fm: Kooperation mit Sony BMG +++ BGH: EBay-Haftung bei jugendgefährdenden Inhalten +++ Fehlerhafter Kopierschutz: Sony BMG verklagt Hersteller +++ GEMA gewinnt gegen VideoTube +++ WAZ beantragt Fernsehlizenz für das Ruhrgebiet +++ Spickmich.de: Benotung von Lehrern im Internet zulässig +++ Lutz... weiter »

+++ GPL liegt in offizieller Version 3 vor +++ Online-Videos sollen bald zulassungspflichtig sein +++ Youtube mit Werbung in Videos +++ Tele2 zahlt 100.000 Euro wegen Cold-Calling +++ 2. Korb zum UrhG passiert den Bundestag +++ Landesmedienanstalten wollen Einfluss der Finanzinvestoren prüfen +++ Holtzbrinck kauft Golem und Netdoktor +++ EU-Kommission verhängt 150 Mio. Euro Bußgeld gegen Telefè³nica +++ PNR-Abkommen ausgehandelt +++ Neuer RStV kommt ins... weiter »

+++ Beihilfestreit: ARD/ZDF bereits vor neuem RStV in der Pflicht +++ Youtube testet neues Filtersystem „claim your content“ +++ Durchsuchungen bei Vermarktern von RTL und Pro7/Sat1 +++ BGH: Unzulässigkeit der Veröffentlichung von Fotos in der Presse +++ Nationalbibliothek will Blogtexte erfassen +++ Zuschlag: ARD und ZDF kaufen Übertragungsrechte für Fußball-EM 2008 +++ WIPO-Rundfunkvertrag: Verhandlungen gescheitert +++ OLG Köln: AGB-Verstöße sind nicht... weiter »

Vorgestern Nacht hat die WIPO die Verhandlungen über den Rundfunkvertrag ( Telemedicus berichtete ) endgültig abgebrochen. Seit zehn Jahren versuchen sich die Mitgliedstaaten auf Schutzrechte für Sendeunternehmen zu einigen. Ohne Erfolg: Zu unterschiedlich waren am Ende die Ansichten darüber, inwiefern Rundfunkanbieter bei ihrer Tätigkeit im Internet geschützt werden müssen. weiter »

+++ Datenschützer kritisieren Google: Kein Konkurrent so datenschutzfeindlich. +++ +++ Media Markt trennt sich von RA Steinhöfel. +++ +++ LfM -Chef Schneider beklagt Untätigkeit der Justiz bei Call-in-Sendungen. +++ +++ Zensur? Ärger um neue Filter bei Flickr. +++ +++ NDR durfte im Gericht filmen. BVerfG: Pressefreiheit vor Persönlichkeitsrecht von Richtern. +++ +++ Übernahme: „BV Deutsche Zeitungsholding“ kauft Netzeitungs-Gruppe. +++ +++ Allein dieses Jahr... weiter »

Welche Informationspflichten hat der Betreiber eines Weblogs? Wo auf der Internetseite müssen diese Informationen eingebunden sein? Welche gesetzlichen Sanktionen drohen, wenn eine Impressumspflicht nicht beachtet wird? Im folgenden Beitrag beantwortet Simon Möller , Blogger und Autor bei Telemedicus, die wichtigsten Fragen rund um Impressumspflichten für Weblogs. weiter »

Seit Oktober letzten Jahres streiten sich Sony BMG und der Franckh-Kosmos Verlag um die Rechte an der Jugendserie „Die drei ???“. Hauptsächlich geht es um die Frage, wer die Reihe fortsetzen darf: Sony BMG in Form von Hörspielfolgen oder Franckh-Kosmos mit neuen Buchbänden? Beide Verlage beanspruchen dieses Recht für sich – und zwar exklusiv. Deshalb gehen sie gerichtlich gegen die Produkte des Gegners vor. weiter »

Die Englische Fußball-Liga Premier League hat in New York Klage gegen Youtube eingereicht. Das Video-Portal habe absichtlich die Nutzer zu Urheberrechtsverletzungen ermuntert und verletze damit die Rechte der Premier League. Schon seit Wochen streitet Youtube auch mit dem Medienkonzern Viacom um mutmaßliche Urheberrechtsverletzungen durch das Video-Portal. Youtube könnte sich für den Google Konzern als teurer Fehlkauf entpuppen. Zwar hat Google angekündigt, Urheberrechtsverletzungen in... weiter »

Cover Die Web-Wirtschaft funktioniert mit Nischenprodukten. Für Musik-Konzerne zählen nicht nur die Hits, sondern auch der Back-Katalog, Filmhändler im Netz vermarkten nicht nur die Blockbuster, sondern verdienen ihr Geld auch mit Programmkinofilmen. Das selbe gilt für Bücher, Versandwaren, Medienangebote. Die Internet-Ökonomie funktioniert nach anderen Regeln, das ist die Message von Chris Anderson. Der Technologie-Journalist und Wirtschaftsberater hat nachgewiesen, dass... weiter »