Sortierung: Relevanz Datum

Themenseite VG Wort

+++ EU-Datenschutz-Grundverordnung gilt ab Mai 2018 +++ Erste Verordnung zur Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes in Kraft +++ Internet der Dinge: Reform der Verträglichkeit vernetzter Geräte kommt +++ Staatsanwaltschaft Mainz: Protestaktion gegen AfD-Kundgebung nicht strafbar +++ BGH-Urteil "Verlegeranteil" im Volltext erschienen +++ Grüne wollen Auskunft gegenüber Bundesbehörden regeln +++ Re:publica 2016: Jubiläumskonferenz zu Internet und Gesellschaft +++ WhatsApp in... weiter »

+++ BVerfG: BKA-Gesetz teilweise verfassungswidrig +++ BGH: Keine pauschale Beteiligung der Verlage an Ausschüttungen der VG Wort +++ EU-Kommission übersendet Google Beschwerdepunkte wegen Android +++ OLG Frankfurt a.M. legt EuGH Fragen zu Selektivvertrieb und Luxusimage vor +++ Bundesrat: Resolution für stärkere Regulierung von OTT-Diensten +++ EU-Kommission: Adblocker-Detektoren fallen unter ePrivacy-Richtlinie weiter »

+++ BGH vertagt Entscheidung zur Verlegerbeteiligung an VG Wort Ausschüttungen +++ Adblocker-Sperre von Bild.de vor dem LG Berlin +++ VGH Baden-Württemberg: Rundfunkbeitrag ist verfassungsgemäß +++ Bundesregierung will weniger Telekom-Regulierung in Brüssel +++ LG Düsseldorf: Like-Buttons ohne Hinweis und Einwilligung rechtswidrig +++ ICANN stimmt über Unabhängigkeit von den USA ab weiter »

Die VG Wort wird Verleger erst nach dem Urteil des EuGH in der Sache Reprobel ./. Hewlett Packard (Az. C-572/13) an der Ausschüttung beteiligen. Grund sei die derzeit umstrittene Rechtslage bezüglich des Verlegeranteils. In einer 9-Punkte-Erklärung nimmt der Vorstand und Verwaltungsrat der VG Wort dazu Stellung. Dr. Martin Vogel, Richter in den Beschwerdekammern des Europäischen Patentamts und Mitautor eines bekannten Urheberrechtskommentars, sieht in der Erklärung eine bewusste... weiter »

Der Bundesgerichtshof hat die Termine für seine nächsten Verhandlungen und Entscheidungen bekannt gegeben. Über einige Verfahren hat Telemedicus zuletzt berichtet. Es folgt eine Übersicht zu solchen Verfahren mit Bezug zum Medien- und Internetrecht, sowie dem Gewerblichem Rechtsschutz. weiter »

Dieser Wochenrückblick ist unter Zusammenarbeit mehrerer Telemedicus-Redakteure entstanden. Mitgewirkt haben Dr. Sebastian Brüggemann, Franziska Dockhorn, Lennart Elsass, Susanna Ott und Diana Spikowius. +++ Redtube.com: Massenhafte Abmahnung von Streaming-Nutzern +++ EU-Rat: Einigung auf EU-Datenschutzreform weiter in Ferne gerückt +++ Deutliche Mehreinnahmen: Senkung des Rundfunkbeitrags denkbar +++ VG Wort wird Presse-Leistungsschutzrecht wahrnehmen +++ LG Hamburg:... weiter »

Vor einigen Wochen hatte Telemedicus das letzte Mal zum Leistungsschutzrecht für Presseverlage berichtet . Stand der Dinge war damals: Die Verlage könnten zu einer eigenen, noch zu gründenden „VG Presse” gehen – oder zur VG Wort wechseln, die bereits angekündigt hatte, dafür bereitzustehen. Einige Tage später verdichteten sich dann die Gerüchte, dass führende Verlage, vor allem der Axel Springer-Verlag, keine eigene VG Presse gründen wollen, sondern zu einer anderen... weiter »

Die Betreiber der Webseite akademie.de haben die VG WORT Mitte Oktober wegen ihres Zählpixels abgemahnt. Sie wenden sich gegen „Datenverstöße im Rahmen der Ermittlung von Abrufzahlen von Textbeiträgen”. Bis Ende des Jahres hat die VG WORT nun Zeit, auf die Abmahnung zu reagieren. weiter »

+++ OLG München erklärt bisherige Ausschüttungspraxis der VG-Wort für rechtswidrig +++ KG: Auch Unterlassungsansprüche unterfallen dem TMG-Haftungsprivileg +++ Datenschutzgrundverordnung: Vermittlungserfolg beim EU-Parlament +++ ARD und ZDF stellen gemeinsames Konzept für Jugendsender vor +++ Kritik an offiziell anerkannten Jugendschutzprogrammen +++ BVerfG verhandelt im November zum ZDF-Staatsvertrag weiter »

Das OLG München hat gestern über die Berufung im Streit zwischen dem Urheber Martin Vogel und der Verwertungsgesellschaft VG Wort entschieden und den pauschalen Verlegeranteil bei der Ausschüttung für unzulässig erklärt (Az.: 6 U 2492/12). Das vorläufige Ende einer langen Diskussion, die möglicherweise aber erst vom BGH vollständig geklärt wird. weiter »

Vor wenigen Wochen hatte Telemedicus das letzte Mal zum Leistungsschutzrecht für Presseverleger berichtet . Der Stand damals war: Auf den ersten Blick sieht Google wie der Sieger aus – auf den zweiten Blick aber nicht. Denn die Verlage können noch „den Spieß herumdrehen“ und Google in eine deutlich schlechtere Position bringen, indem sie eine Verwertungsgesellschaft gründen. Genau in diesem Zusammenhang sieht nun die VG Wort ihre Chance: Sie hat eine Pressemitteilung veröffentlicht... weiter »

+++ VG Wort will Leistungsschutzrecht für Presseverlage wahrnehmen +++ Verwaiste Werke und Open Access: Bundesrat billigt Reform des Urheberrechts +++ Bundesnetzagentur geht gegen kostenpflichtige Warteschleifen vor +++ ARD und ZDF: Germany's Gold kommt nicht +++ OVG Rheinland-Pfalz: Produktplatzierung im Programm von Sat.1 unzulässig +++ NSA-Skandal: Roundup der Geschehnisse +++ US-Gericht: Verbindungsdaten fallen nicht unter Privatsphäre weiter »

Das LG München I hat vor zwei Wochen in einem Teilurteil festgestellt, dass die bisherige Verteilung der Einnahmen durch die VG Wort unter Beteiligung der Verlage unrechtmäßig erfolgt. Der Autor Martin Vogel hatte dagegen geklagt, dass bei den Vergütungsanteilen auf seine verlegten Werke ein pauschaler Verlegeranteil abgezogen wurde. Anlass genug, einmal die Stellung von Verlagen in der VG Wort zu betrachten. weiter »

Die VG Wort hat sich in einem gestern veröffentlichen Positionspapier zur aktuellen Diskussion um die Weiterentwicklung des Urheberrechts geäußert. Darin setzt sie sich überwiegend dafür ein, das bisherige Urheberrechtssystem beizubehalten. Insbesondere die Stellung der Verwertungsgesellschaften betont sie: Verwertungsgesellschaften kommt gerade in der digitalen Welt eine besonders wichtige Aufgabe zu; sie sind als Treuhänder der Autoren und Verlage und als zentrale Rechtevermittler und... weiter »

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat am Dienstag entschieden, dass Drucker weiterhin von der Urheberrechtsabgabe an die Verwertungsgesellschaften befreit bleiben. Die VG Wort hatte von den großen Druckerherstellern die Zahlung einer Urheberrechtsabgabe gefordert, wie sie schon die Hersteller von CD-Brennern und anderen Kopiergeräten zahlen müssen. Drucker seien geeignet, urheberrechtlich geschützte Werke zu vervielfältigen und somit abgabepflichtig, argumentierte die... weiter »

Die Verwertungsgesellschaft Wort , also das Unternehmen, das im deutschen Rechtsraum für Lizenzen und Tantiemen für Wortbeitrage zuständig ist, will im Jahr 2007 auch Texte miteinbeziehen, die online veröffentlicht wurden. Reichlich spät möchte man meinen, nur - die Idee mag noch so gut sein, die Welt ist noch nicht bereit dafür. Die technische Umsetzung, bei der mittels in den Quelltext der Online-Medien eingepflegte "Vorpixel" dazu dienen sollen, die jeweiligen Autoren zu... weiter »