Sortierung: Relevanz Datum

Themenseite Filesharing

+++ BVerwG: Gescheiterte Übernahme von ProSiebenSat.1 muss erneut geprüft werden +++ Bundesrat nimmt Stellung zum De-Mail Gesetz +++ Justizministerin fordert Kompromissbereitschaft bei der Vorratsdatenspeicherung +++ AG Hamburg zu Urheberrechtsverletzungen durch RSS-Feeds +++ Pirate Bay verliert vor Stockholmer Gericht in zweiter Instanz weiter »

Dr. Florian Drücke, Leiter für Recht und Politik beim Bundesverband Musikindustrie im Interview Filesharing ist eins der zentralen Probleme der Musikindustrie. Riesige Schäden verursache das illegale Herunterladen, sagen die Industrievertreter und verlangen Änderungen des Urheberrechts. Aber: Wie groß ist der Schaden für die Musikindustrie wirklich? Und in welche Richtung soll sich das Urheberrecht in den nächsten Jahren verändern? Dr. Florian Drücke ist Leiter für Recht und Politik... weiter »

+++ BGH entscheidet zur WLAN-Haftung +++ „Staatsvertragsentwurf” zur GEZ-Reform veröffentlicht +++ Interne Panne bei WLAN-Scans von Google +++ Schlussanträge zu europarechtswidrigen Urheberrechtsabgaben +++ ddp verklagt dpa wegen Vertragsbedingungen +++ Deutscher Provider soll Pirate Bay sperren +++ GEMA bricht Verhandlungen mit YouTube ab weiter »

Der BGH hat entschieden: Anschlussinhaber, die Ihr WLAN-Netz nicht ausreichend gegen fremden Zugriff sichern, haften auf Unterlassung, nicht aber auf Schadensersatz (Az. I ZR 121/08). Nach dem BGH sind werksseitig gesetzte Passwörter nicht ausreichend, da diese oft für mehrere Router verwendet würden. [Update: Die gilt nach Aussage des BGH-Pressesprechers jedoch nicht für neue Router mit werksseitig bereits individuell festgelegten Passwörtern.] weiter »

Kaum eine rechtliche Regelung wird derzeit so viel diskutiert wie das Urheberrechtsgesetz vom 9. September 1965. Schon das Datum der Verkündung wird von manchen Kritikern als Argument dafür angeführt, dass dieses Regelwerk der heutigen technologischen Entwicklung ohne eine grundlegende Reform nicht gerecht werden kann. Auch der Hamburger Justizsenator Dr. Till Steffen (GAL) sieht Änderungsbedarf und hat nun ein zwanzigseitiges Diskussionspapier zur Neuanpassung des Urheberrechts... weiter »

+++ Kauf geklauter Steuerdaten: Straftat oder Strafverfolgung? +++ Bündnis 90/Grüne stellen Normenkontrollantrag zum ZDF-Staatsvertrag vor +++ AG Frankfurt: Keine außergerichtliche Kostenerstattung in Filesharing-Prozess +++ EP-Innenausschuss lehnt SWIFT-Abkommen ab +++ USA und Deutschland üben weiter Kritik am Google Book Settlement +++ ZPÜ erhöht Urheberrechtsabgaben für optische Trägermedien +++ Bundesinnenminister: „Bundesabhörzentrale” ohne Beteiligung des... weiter »

Mit dem Auskunftsanspruch gegen Internet-Provider aus § 101 UrhG sollte der Kampf gegen Filesharing effizienter gestaltet werden. Bis zur Einführung der Vorschrift war es üblich, bei Filesharing-Fällen Strafanzeige gegen Unbekannt zu erstatten und die Staatsanwaltschaft den Anschlussinhaber der entsprechenden IP-Adresse ermitteln zu lassen. Anschließend wurde Akteneinsicht beantragt, um auch zivilrechtlich gegen den Filesharer vorgehen zu können. Der Effekt war vor allem eine Überlastung... weiter »

+++ Köhler will Netzsperren-Gesetz vorerst nicht ausfertigen +++ ZDF: Brender-Vertrag nicht verlängert +++ Telekom-Paket verabschiedet +++ BGH bestätigt Urteil gegen Jürgen Emig +++ BGH: „Esra”-Autor muss keinen Schadensersatz zahlen +++ Rechtliche Konsequenzen wegen Berichterstattung über Filesharing-Abmahnungen +++ Kooperation zwischen Energieversorgern und TK-Betreibern geplant +++ E-Netzbetreiber erheben Klage wegen „Digitaler Dividende” weiter »

Der Markt an sozialen Netzwerken ist längst nicht mehr so überschaubar wie noch vor wenigen Jahren. Facebook und StudiVZ haben viel Konkurrenz bekommen. Wer sich mit einem neuen Dienst etablieren will, muss auffallen – am besten mit neuen, innovativen Ideen. Einer dieser neuen Dienste ist Ciiju . Die Idee dahinter ist simpel: Ciiju kreuzt ein soziales Netzwerk mit einer digitalen Tauschbörse. Nutzer dieses Dienstes können nach der Anmeldung Musikstücke hochladen und an maximal sieben... weiter »

+++ Big Brother Awards verliehen: Schäuble endlich „geehrt” +++ BVerfG: Eingeschränkte Medienpräsenz im Ulmer Mordprozess zulässig +++ Betrüger tarnen sich als GEZ +++ EGMR: Schweiz verletzte Pressefreiheit +++ Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen startet bald +++ LG Kiel: „Gewerbliches Ausmaß” bei Filesharing +++ Öffentlich-rechtliches Analog-Fernsehen wird 2012 abgeschaltet +++ Denic kündigt neue Domainrichtlinien an weiter »

+++ BGH kassiert Urteil zur Affiliate-Haftung +++ BGH schreibt „Tarifvertrag” für Literaturübersetzer +++ Digitale Dividende: Heiße Phase startet +++ OLG Düsseldorf zur Fußballrechte-Entscheidung des BKartA +++ ZugErschwG: CDU im Rückwärtsgang +++ Netzsperren: VG Wiesbaden verlangt Rechtsgrundlage +++ Google Book Settlement: Entscheidung vertagt +++ AG Frankfurt stellt sich gegen fliegenden Gerichtsstand weiter »

Ein Kommentar von Adrian Schneider Nachdem das Bundesinnenministerium kurz vor der Wahl seinen Wunschzettel verfasst hat, möchte ich nachziehen und meine Wünsche an die neue Bundesregierung loswerden. Es geht mir nicht um die Parteien und Personen, die sie nun stellen werden. Meine Wünsche richten sich vielmehr an die Bundesregierung als Institution. Sie sind absichtlich hoch gesteckt und voller Idealismus – der Mensch muss schließlich Träume haben. weiter »

+++ BGH zu Tatsachenbehauptung / Meinungsäußerung +++ Google AdWords: Schlussanträge des EuGH-Generalanwalts +++ DJV erstreitet einstweilige Verfügung gegen Buy-Out-Klauseln für Photographen +++ Google Book Settlement: Der Vergleich bröckelt +++ MDR-Rundfunkrat schließt Drei-Stufen-Test beim KI.KA ab +++ Strafanzeige gegen Youtube wegen rassistischer Musikvideos +++ Jörg Tauss erklärt Details zum Kinderporno-Verdacht +++ HADOPI-Gesetz endgültig beschlossen weiter »

Professor Dr. Ladeur zu seinem Modell der „Clearingstelle“ bei Urheberrechtsverletzungen Prof. Dr. Karl-Heinz Ladeur hat u. a. im Auftrag der Musikwirtschaft ( IFPI ) ein Modell entwickelt, das dem sog. „Three Strikes-Verfahren” ähnelt. Es sieht als ultima ratio jedoch nicht die komplette Sperrung des Internetanschlusses, sondern nur ein „Downgrade” des Tarifs vor. Es soll helfen, Urheberrechtsverletzungen im Internet einzudämmen. Im Interview mit Telemedicus... weiter »

Klagerufe aus der Entertainmentindustrie Oft konnte man sie hören: Die Klagerufe aus der Musik- und Filmindustrie. Die Nutzung von Filesharing - Portalen habe zu immensen wirtschaftlichen Schäden geführt. Gegen kostenlos könne man nicht konkurrieren. Es handele sich um einen Selbstbedienungsladen ohne Kasse. Fest steht, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen des Filesharing auf die Musikkonzerne höchst umstritten und wissenschaftlich nicht abschließend geklärt sind. weiter »

+++ Nichts als Ärger mit HADOPI: Verfassungsrat erklärt Gesetz für verfassungswidrig +++ Bundesrat kritisiert Gesetzesentwurf zu Netzsperren +++ Schnelles Internet auch auf dem Land: Bundesrat stimmt neuer Frequenzordnung zu +++ Günstigere Auslandstelefonate: Neue EU-Roamingverordnung ab 1. Juli +++ OLG Frankfurt: Kein urheberrechtlicher Auskunftsanspruch aus Vorratsdaten +++ LG Berlin: Keine zusätzliche Vergütung für Drehbuchautor vom „Bullen von Tölz” +++ Neues... weiter »

Über die „Long Tail“-Theorie haben wir auf Telemedicus schon berichtet : Nach dieser These des US-Internetspezialisten Chris Anderson begünstigt das Internet durch seine ökonomischen Besonderheiten die Verbreitung von Produkten, die andernfalls nicht vermarktet würden. Das Ergebnis ist ein „Long Tail“ aus Nischenprodukten, die eine ganz neue Kategorie von Vielfalt und Diversität ermöglichen. Schon damals war umstritten, ob sich die Long Tail-These empirisch belegen... weiter »

Bereits am 12. November 2008 hat das LG Hamburg entschieden, dass ein Access-Provider nicht zur Einrichtung von DNS-Sperren verpflichtet werden kann. In dem erst jetzt bekannt gewordenen Urteil (Az. 308 O 548/08) weist das Gericht einen entsprechenden Antrag mehrerer Filmverleiher zurück. Diese hatten von einem Internet Service Provider verlangt, dass er eine illegale Filesharing-Webseite mittels DNS-Sperre unauffindbar machen solle. Wirklich unauffindbar? Eben nicht! Gerade weil so eine... weiter »