Telemedicus

, von

Software-Flohmarkt: Handel mit „gebrauchten“ Softwarelizenzen

Quelle: J!CastDer Handel mit Gebrauchtwaren boomt. Doch beim Weiterverkauf von Software-Lizenzen ergeben sich Probleme. Denn immer häufiger wird Software nicht mehr auf Datenträgern, sondern zumindest auch online vertrieben. Was für den Nutzer praktisch sein kann, stellt Juristen vor Probleme. Denn bei körperlichen Werken gilt der sog. Erschöpfungsgrundsatz: Nutzer dürfen Datenträger mit Software auch weiterverkaufen. Doch funktioniert das auch bei rein digitalen Werken?

Die Gerichte entschieden hier in der Vergangenheit sehr unterschiedlich. Den aktuellen Stand und die Hintergründe des Streites erläutern Laura Dierking und Jana Semrau im aktuellen J!Cast.

J!Cast 39 Gebrauchte Softwarelizenzen.

  • Adrian Schneider ist Mitbegründer, Vorstand und Hausnerd von Telemedicus sowie Rechtsanwalt bei Osborne Clarke in Köln.

, Telemedicus v. 11.08.2007, https://tlmd.in/a/351

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

In Kooperation mit

Kommunikation & Recht

Hosting

Domainfactory