Weiterempfehlen Drucken

Ein neues Online-Portal beunruhigt die Verleger, wie Heise Online zu berichten weiß: Bei "Mygazines" können die Nutzer eingescannte Zeitungen und Zeitschriften veröffentlichen. In den USA und Großbritannien seien deshalb bereits rechtliche Schritte eingeleitet worden. Aber auch in Deutschland sei man sich der Problematik gewahr:
Noch sind auf dem Portal kaum deutsche Publikationen erhältlich. Sollte sich das ändern, lassen die Juristen des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) keinen Zweifel an schneller Handlungsbereitschaft. In der Bewertung des Angebots sind sich die Verlagsleute weltweit einig: Mygazines sei klar rechtswidrig, sagt auch der VDZ.

Heise Online mit weiteren Einzelheiten.
Anzeige:

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.