Telemedicus Logo
Weiterempfehlen Drucken

Mit einer ungewöhnlichen Werbeaktion macht das Musikportal mp3.de derzeit in Köln auf sich aufmerksam. Mit Bluetooth ausgestattete Plakatwände ermöglichen es Passanten, sich eine kostenlose Musikdatei auf das Handy übermitteln zu lassen. "Bluetooth" ist eine Nahbereich-Funktechnik, die es Handys und anderen Elektrogeräten ermöglicht, untereinander zu kommunizieren und Daten auszutauschen.

Die Idee ist nicht neu: Bereits vor einem Jahr wurde diese Werbemethode in Berlin getestet – mit überraschender Akzeptanz bei den Passanten. Dabei wurde allen Handys mit aktiviertem Bluetooth in unmittelbarer Umgebung des Plakates automatisch eine Nachricht übermittelt. „Ein Download liegt für Sie bereit“ signalisierte dann das Telefon. Auf Wunsch wurde die Musikdatei per Funk übertragen.

Ähnlich funktioniert auch die Werbeaktion in Köln. Werbemethoden dieser Art sind aber rechtlich problematisch.

So könnte es sich bei einer automatischen Übermittlungen von Nachrichten per Bluetooth an Passanten um eine „unzumutbare Belästigung“ nach § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG handeln:
Eine unzumutbare Belästigung ist insbesondere anzunehmen
[...]
bei einer Werbung unter Verwendung von automatischen Anrufmaschinen, Faxgeräten oder elektronischer Post, ohne dass eine Einwilligung der Adressaten vorliegt;

Unter „elektronische Post“ fallen klassischerweise E-Mails und SMS. Aber auch Werbenachrichten via Bluetooth dürften davon erfasst sein. Andernfalls könnte es in Zukunft auch dazu führen, dass der Einkaufsbummel am Wochenende nur ohne Bluetooth oder unter weiträumiger Umgehung sämtlicher Plakatwände erträglich wäre.

Das automatische Senden von Bluetooth Nachrichten wäre demnach also eine Wettbewerbsverletzung. Die Konsequenz ist, dass sich Verbraucherschutzverbände oder Wettbewerber der Werbetreibenden dagegen rechtlich zur Wehr setzen könnten.

Artikel bei Spiegel online.
Anzeige:

Kommentare

* MadScientist 05.03.2007 21:48
Ähnliches gibt es in Düsseldorf an 'meiner' Haltestelle, wo man den aktuellen 'Mars'-Song herunterladen kann. In der Nähe der Haltestelle befindet sich eine Schule, womit die Zielgruppe feststehen dürfte.
* Badenserbub 18.03.2007 09:18
Wer hat denn auch Bluetooth ständig aktiviert?

In Anbetracht diverser Sicherheitslücken sollte man sich sowiso nix unbekanntes ruterladen! (Vom Stromverbrauch mal ganz zu schweigen)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.