Telemedicus Logo
Weiterempfehlen Drucken

Die Hacker-Vereinigung „Anonymous“ versucht Scientology aus dem Internet zu verbannen. Mit ihrem Projekt „Chanology“ möchte sie weltweit auf die Praktiken der Scientology-Organisation aufmerksam machen:
„Das Ziel ist die Zerschlagung dieser Organisation. Die Glaubensinhalte der Mitglieder sollen dabei nicht angegriffen werden. “

In den USA soll es „Anonymous“ Ende Januar gelungen sein, für einige Zeit die Websites von Scientology lahm zu legen. Auslöser für die Kampagne war ein Video, in dem Tom Cruise seine Begeisterung für Scientology bekundete. Dieses Video ist legal im Internet nicht mehr verfügbar. Scientology versuchte es wegen Urheberrechtsverletzungen aus dem Verkehr zu ziehen.

Folgendes Video enthält die „Kriegserklärung“ von „Anonymous“ gegen Scientology.




Wer sich hinter der Organisation verbirgt ist unklar. Die Legalität ihrer Aktivitäten ist jedoch zweifelhaft. Zwar ermahnt "Anonymous" ihre Anhänger und Unterstützer zu legalem Verhalten, denn man möchte sich nicht angreifbar machen. Dennoch sollten die teilweise sehr aggressiv formulierten Drohungen in der Kriegserklärung mit kritischer Distanz gesehen werden - und dies unabhängig davon, wie man persönlich zu Scientology steht.

(via)
Anzeige:

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.