Weiterempfehlen Drucken

SonyBMG hat nun die Details zum Verkauf von DRM-freier Musik bekannt gegeben. Demnach sollen Kunden Musik ohne Kopierschutz nicht einfach aus dem Internet herunterladen können. Die Konsumenten sollen in Elektronikmärkten Plastik-Karten mit speziellen Codes erwerben, die sog. „Platinum MusicPass“. Erst mit diesen Codes sollen die Musikstücke heruntergeladen werden können.

Die Begründung: Kunden wünschten ein physisches Produkt als Teil ihres Musik-Kaufes.
„We believe people want a physical product as part of their music purchase, and these cards speak directly to that desire – they have great graphics and a quality look and feel that will make them highly collectible.“

Der „Platinum MusicPass“ wird zunächst nur in den USA verfügbar sein. Ob er sich dort durchsetzen wird, ist fraglich. Alle Konkurrenten von SonyBMG bieten einen direkten Download über das Internet an, der deutlich unkomplizierter ist.

Bericht in der USA Today (Englisch).

Kritischer Kommentar von Andreas Göldi bei medienkonvergenz.com.
Anzeige:

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.