Telemedicus Logo
Weiterempfehlen Drucken

Bereits Ende 2015 ist die achte Auflage des von Dr. Rainer Bechthold begründeten GWB-Kommentars erscheinen, der nun von Dr. Wolfgang Bosch weitergeführt wird. Der Wechsel tut dem Wert dieses Werkes keinen Abbruch, wie wir in dieser Rezension zeigen. Insgesamt ist dieser Kommentar für die Praxis wie auch die Wissenschaft eine wertvolle Hilfe.

Kartellrechtliche Fragestellungen tauchen immer wieder auch mit Bezügen zum Recht der Informationsgesellschaft auf. Zum Beispiel findet seit einiger Zeit eine sehr lebhafte Debatte über die Zulässigkeit von Onlineplattformverboten statt. Plattformen sorgen daneben mit ihren mehrseitigen Geschäftsmodellen im Bereich der Marktabgrenzung und Marktmachtbewertung für Diskussionen. Nicht umsonst hat die Bundesregierung in der geplanten GWB-Novelle entsprechende Anpassungen vorgeschlagen. Dieses handliche Buch begleitet die Entwicklungen, antizipiert sie teilweise sogar. Besonders heikle Fragestellungen des Online-Vertriebsrechts werden kompakt und übersichtlich, aber dennoch mit der gebotenen Tiefe dargestellt. Hier liegt einer der vielen Vorzüge dieses Kommentars: Er vermag umfassend und tiefgreifend komplexe Fragestellungen äußerst komprimiert darzustellen. Dabei beschränkt er sich auf das GWB, stellt an geeigneter Stelle jedoch die Bezüge zum europäischen Kartellrecht her.

Aber auch im Bereich des Kartellschadensersatzrechts tun sich im Zusammenhang mit der Umsetzung der EU-rechtlichen Vorschriften Neuerungen auf. Hier wird vor allem die Entwicklung von der vorliegenden zur hoffentlich folgenden Auflage noch spannend zu sehen sein. Als Anhang enthält der Kommentar weitere relevante Vorschriften, wie zum Beispiel das Buchpreisbindungsgesetz.

Die sprachliche Darstellung ist aber nicht nur komprimiert, sondern auch sehr eingängig. So verwenden die Autoren einerseits eine angenehm pragmatische Sprache und verzichten weitgehend auf lange Bandwurmsätze um ihrer eigenen Länge willen. Die Erläuterungen tragen Zwischenüberschriften nach Schlagworten und auch im Fließtext wird Wichtiges herausgehoben. Das wirkt dem Umstand entgegen, dass Belege und Literaturverweise nicht als Fußnoten sondern direkt im Text als Klammervermerke eingefügt sind.

Prof. Dr. Rainer Bechtold, weitergeführt von Dr. Wolfgang Bosch
Kartellgesetz: GWB Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (§§ 1-96, 130, 131) Kommentar
C.H.BECK München, 8. Auflage 2015
Buch. XIX, 1053 S. In Leinen
115,00 €
ISBN 978-3-406-68081-6
Anzeige:

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.