Weiterempfehlen Drucken

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) sucht Nutzer, die ihr Android-Smartphone gerootet haben und denen der Händler daraufhin die gesetzliche Gewährleistung versagt hat. Ein solcher Root kann nötig werden, wenn man das aktuellste Betriebssystem auf seinem Handy installieren möchte. Das ist oft der Fall, wenn Nutzer neue Funktionen erhalten oder Fehler beheben. Das kann jedoch zu Problemen mit den Herstellern führen, da viele Hersteller in der Praxis nach einem Root keinerlei gesetzliche Gewährleistungsansprüche mehr akzeptieren.

Das Portal „Surfer haben Rechte” hat deshalb einen Aufruf gestartet, um dieses Thema künftig stärker zu verfolgen:

Selbstverständlich kann vom Hersteller des Telefons nicht verlangt werden, dass er für die modifizierte Software Support übernimmt. Gleichermaßen gelten die Gewährleistungsansprüche nicht mehr, wenn der Nutzer beispielsweise den Prozessor übertaktet und dadurch die Hardware leidet. Es ist aber nicht ersichtlich, warum ein Hardwaredefekt stets auf das reine Aufspielen einer alternativen Software zurückzuführen sein soll.

Nicht genannt werden iOS-Nutzer, die einen "Jailbreak" durchgeführt haben. Ob der vzbv hier einen qualititativen Unterschied zwischen iOS-Jailbreak und Android-Root in Bezug auf die Gewährleistung sieht, ist nicht bekannt. Betroffene können sich über ein Kontaktformular an den vzbv wenden.

„Rooting vs. Gewährleistung” bei Surfer haben Rechte.
Telemedicus zum eventuellen Gewährleistungsverlust bei einem Jailbreak.
Anzeige:

Kommentare

This is the kind of information appreciate having access to online. I agree with your fresh take on this subject and I like your writing.
* cem harris 16.06.2015 10:56
Hallo Samsung und Eronics Brumberg verweigern mir beide die Gewährleistung. Was kann ich tun?
Mein Galaxy s6 hat einen fehlerhaften power button der extrem wackelt der fehler ist von anfang an da und nach einem monat war es mir zuviel und ich wollte das richten. Sasmung verweigert die Garantie und Brumberg verweigert die Gewährleistungbzw den AUstausch.
* Dusty 27.06.2015 18:49
Hallo ich habe seit heute flecken auf den Fotos der Hauptkamera.

Mein S6 war gerootet (wegen Titanium Backup).
Jetzt ist aber alles wieder original.

Dank eFuse sieht man es dem Handy aber an.

Ich habe jetzt eine Anfrage an notebooksbilliger.de zwecks Gewährleistung abgeschickt. Ich bin gespannt ob man versucht sich mit fadenscheinigen Ausreden aus der Verantwortung zu stehlen.


Fakt ist, das Recht ist auf unserer Seite nur wird Man es vermutlich Gerichtlich erzwingen müssen.

LG Dusty
* dusty 29.06.2015 13:32
Ich habe jetzt den Samsung Support kontaktiert und dort wurde mir mitgeteilt, dass die Reparatur nur mit "original" Software durchgeführt würde.

Auf meinen Einwand, dass die Software original ist, habe ich dann die Nummer von Ingram Micro erhalten. Dort werden die Reparaturen für Samsung durchgeführt.

Als ich dort angerufen habe wurde klar gesagt, dass immer das Mainboard getauscht würde. Ob das Sinn macht oder nicht. Selbst wenn der Einschalt Knopf defekt wäre würde man erstmal das Board tauschen.


Ich werde jetzt den Händler kontaktieren und dort meine Gewährleistung einfordern. Da man es dort sicher auch zu Samsungs Dienstleister schicken wird, ist jetzt die Frage, wie ich denen beibringe, dass sie das Board in Ruhe lassen sollen und nur die blöde Kamera tauschen sollen.


Hat jemand Erfahrung mit Herstellern die sich in solchen Fällen nicht so ekelhaft aus der Affäre ziehen und die Reparatur durchführen? Ich suche mein nächsts Handy nämlich dann primär nach diesem Kriterium aus.


HTC und Samsung scheiden aus. Meine Hoffnung ist jetzt Sony.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.