Weiterempfehlen Drucken

Die Hackergruppe Anonymous hat ihr Unterstützung für den Wikileaks-Gründer Julian Assange eingestellt. Dies geht aus einem offenen Brief hervor und einem aktuell dazu veröffentlichten Tweet der Gruppe:
The end of an era. We unfollowed @Wikileaks and withdraw our support. It was an awesome idea, ruined by Egos. Good Bye. #Anonymous

In der Vergangenheit hatte Anonymous die Enthüllungsplattform mehrfach mit teilweise spektakulären Aktionen unterstützt. Hintergrund für den aktuellen Bruch ist offenbar das umstrittene Auftreten Assanges in der Öffentlichkeit und eine Spendenaktion von Wikileaks. Bei dieser waren die sonst frei verfügbaren Inhalte von einem nicht ausblendbaren Spendenbanner überdeckt.

Zum offenen Brief von Anonymous.
Zur Meldung bei heise.de.
Anzeige:

Kommentare

* Tom 14.10.2012 16:54
tja, selbst WikiLeaks kann seine Server und seine Öffentlichkeitsarbeit nicht bioenergetisch betreiben. Braucht also Geld. Wenn dann erschwerend hinzukommt dass viele US-Regierungstreue Zahlungsdienste die Spenden einfrieren sehe ich die aktuelle Sendenaktionen mehr als Verzweiflungstat.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.