Weiterempfehlen Drucken

Google Street View ist grundsätzlich zulässig – ist ein Haus von offener Straße einsehbar, dürfen davon Aufnahmen angefertigt werden. Das hat das KG Berlin (10 W 127/10) bereits im Oktober letzten Jahres in aller Kürze entschieden:
„Die Antragstellerin geht zutreffend davon aus, dass Aufnahmen eines Hauses von offener Straße als nicht zu beanstanden sind. Etwas anderes gilt nur, soweit Aufnahmen unter Überwindung einer Umfriedung angefertigt werden und/oder die Wohnung zeigen, weil dies eine Persönlichkeitsrechtverletzung darstellen kann.”

Der Beschluss des KG Berlin im Volltext.

Kurzbericht auf internet-law.de

(via Openjur)
Anzeige:

Kommentare

* billig sprit 26.03.2011 10:31
Toll, womit sich in Deutschland die Gerichte beschäftigen. Wem hilft dieses Urteil??? Noch ein paar Revisionen und der Europäische Gerichtshof stellt wieder mal alles auf den Kopf. Dann ist mal wieder "außer Spesen nix gewesen".

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.