Weiterempfehlen Drucken

Welche Alternativen gibt es zur GEZ und sind diese tauglich? Ein Artikel in der „Welt“ widmet sich generellen Fragen zur GEZ als Institution. Kurz erwähnt wird der Streit der Öffentlich-Rechtlichen mit der Europäischen Kommission um die Zulässigkeit der Rundfunkgebühren als staatliche Beihilfen.

Der Artikel spricht auch soziale Probleme an:
Da ist zum einen die Sache mit den Hartz IV-Empfängern. Sie müssen seit April 2005 immer wieder auf einem kompliziert formulierten Vordruck einen neuen Antrag auf Gebührenbefreiung stellen, wenn der alte Bedürftigkeitsnachweis abgelaufen ist. Weil die Bundesagentur für Arbeit sich Zeit lässt mit ihren ALG II-Bezugsnachweisen, müssen viele sozial schwache Gebührenzahler zunächst in Vorleistung treten - alle drei Monate aufs Neue.

Laut Berichten der Bundesagentur für Arbeit nimmt die GEZ hierdurch jährlich dreistellige Millionenbeträge ein, die ihr nicht zustehen.

"Wie geht es weiter mit der Rundfunkgebühr?" - Zum Artikel in der "Welt"

Interessant in diesem Zusammenhang: Ein Interview mit Hans Buchholz, dem Mann an der Spitze der GEZ, zu lesen in der Frankfurter Rundschau.

"Horrorzahlen" - Zum Interview in der FR.
Anzeige:

Kommentare

* Maus 13.04.2007 11:12
wenn die Agentur für Arbeit sich so viel zeit bei der Ausstellung der Nachweise lässt kann die GEZ aber nix führ .
* Adrian 13.04.2007 17:33
Das behauptet ja auch keiner. Aber es ist eines von vielen Problemen, die sich im Zusammenhang mit der GEZ als Institution bzw. durch die Gebührenpraxis ergeben. Wie Herr Eicher in dem Artikel auch richtig feststellt, kann sowas „nur gesetzgeberisch gelöst werden“, nicht durch die GEZ selbst.
* Simon 13.04.2007 19:14
Die GEZ hat - meiner Meinung nach zurecht - ein Legitimationsproblem. Und sie tritt nach außen in einer Art auf, die dieses Problem nicht wirklich entschärft.

Der Einsatz von "Kontrolleuren" mit fragwürdigen Methoden, dreiste Werbespots, der Tonfall der (oft zu Unrecht) verschickten "Erinnerungs"-Briefe und der rüde Umgang mit Gebührenzahlern, die sich abmelden wollen - all das das hat die GEZ zu verantworten.

Und dann wäre ja auch noch das:

http://www.telemedicus.info/article/34-Korruptionsverdacht-bei-der-GEZ-Zu-viel-GEZahlt.html

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.