Weiterempfehlen Drucken

Zur Weihnachtszeit, wenn das Geld etwas lockerer sitzt und die Mitmenschlichkeit aufblüht, landen viele E-Mails von Valentin, Elena oder Olga im Postfach - armen Personen aus Russland. Sie bitten in holpriger Sprache und mit eigenem Portrait die Adressaten der Mails um Sach- oder Geldspenden.

...Winter is coming and weather becoming colder each day. We worry if the temperature will become cold in our home, we don’t know how survive.

For heating our home we need portable stove which give heat from burning wood. We have many wood in our region, but we cannot buy this stove in local market because it cost equivalent of 193 Euro and very expensive for us.
If you have any old portable wood burning stove, we will be very happy if you can donate it to us and organize transport of its to our address or help us to buy it in our local market.


Diese Mails sind nicht echt. Sie werden bereits seit 1999 versendet - an tausende Adressen. Die Mails scheinen aus verschiedenen Ländern zu kommen und die Schreibweise der Namen ist unterschiedlich.

Traurig, wenn mit den Nöten anderer Menschen Profit geschlagen wird. Traurig, wenn die Hilfsbereitschaft großzügiger Menschen missbraucht und wirklich Notleidenden deshalb misstraut wird.

(via)
Anzeige:

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.