Telemedicus Logo
Weiterempfehlen Drucken

McKinsey & Company ist nicht nur eine Unternehmensberatung, sondern betätigt sich auch publizistisch. In diesem Zusammenhang gibt das Unternehmen auch „interaktive Interviews“ heraus, ein hoch innovatives Medienformat, das sicher noch Schule machen wird. In einem solchen Interview stand nun Eric Schmidt, Google-CEO, Rede und Antwort.



In dem Interview sagt Schmidt eine Menge schlaue Sachen - ob seine Einschätzung zur rechtlichen Zukunft des Internets (im Player rechts unten) stimmt, mag der Leser allerdings selbst entscheiden: Schmidt sieht die reale Gefahr, dass es zu einer „Balkanisierung“ des Internets kommen könnte, weil Staaten, aufbauend auf den nationalen Domains, „eigene Polizeistaaten“ um „ihr“ Internet bauen könnten.

Zumindest diesem Satz Schmidts ist aber uneingeschränkt zuzustimmen:

„The most important thing to have in these kind of situations is a large number of lawyers.“

Zum Interview (Video startet beim Klick auf die Zeichnung).

(via)
Anzeige:

Kommentare

* Klugscheißer 15.11.2008 11:07
Es heißt McKinsey & Company.
* Simon 15.11.2008 11:10
Danke! Ist korrigiert.
* ElGraf 15.11.2008 11:37
QUOTE:
It's much much better to use other approaches to make sure that what's legal in one country and illegal in another country does not go from the legal country to the illegal country without appropriate supervision.

Schade, dass das Interview gerade hier abbricht, um nicht zu sagen: lächerlich. Welche tollen approaches gibt es denn bitte, Mr Schmidt?

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
BBCode-Formatierung erlaubt
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.