„Künstliche Intelligenz”: Kaum ein „Hype-Cycle”, kaum eine Studie und kaum ein Digitalisierungs-Artikel ohne sie. Dabei wissen – Hand auf's Herz – nur wenige, was sich dahinter wirklich verbirgt – oder was nicht. Die Informatik-Wissenschaft beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit „Künstlicher Intelligenz”. Es gibt aber bis heute keine einheitliche Definition. Und doch: Die Anwendungsbeispiele mehren sich, KI-Startups sprießen aus dem Boden und Bürger fürchten, dass Computer bald die Weltherrschaft an sich reißen. Oder jedenfalls der Hälfte von uns den Job wegnehmen.

Doch was bedeutet „Künstliche Intelligenz”? Welche Rolle spielen „Machine Learning” und Neuronale Netzwerke im Bereich der KI? Welche Auswirkungen hat KI auf die Wirtschaft? Und welche Rechtsfragen wirft der Einsatz von KI auf? Kann KI Künstler sein? Wird es bald eine eigene Roboter-Persönlichkeit geben? Diesen und anderen Fragen wird sich die Telemedicus-Artikelreihe „Künstliche Intelligenz” in den nächsten Wochen widmen.
0 Kommentare

+++ Patentstreit führt zu Verkaufsverbot für iPhones in Deutschland

+++ „Hacker” veröffentlicht persönliche Daten von Politikern und Prominenten

+++ LDI veröffentlicht Empfehlung zum Schutz von E-Mails

+++ VG Köln: Telekom, Vodafone und O2 klagen gegen 5G

+++ Union erwägt Lockerung des nachrichtendienstlichen Trennungsgebots

+++ Urheberrechtliche Gemeinfreiheit vieler Werke in den USA
0 Kommentare

Hohoho! Hinter dem 26. und letzten Türchen des Telemedicus Adventskalenders verbirgt sich Daniela Beaujean. Sie ist Justiziarin beim Verband privater Medien und Verfasserin des Aufsatzes "Gewinner und Verlierer der Medienkonvergenz", MMR 2018, 3-6. Sharin Leitheiser stellte ihr drei Fragen zu Medienkonvergenz und Regulierung sowie zu ihren Wünschen für das nächste Jahr:

Mit Klick auf das Bild wird ein YouTube-Video eingebunden und YouTube kann von Ihnen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von YouTube erheben.
0 Kommentare

Hohoho! Hinter dem 25. und vorletzten Türchen des Telemedicus Adventskalenders verbirgt sich Dr. Sebastian Golla. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Mainz und Verfasser des Aufsatzes "Mehr als die Summe der einzelnen Teile?", PinG 2018, 2-6. Sven Dröge stellte ihm drei Fragen zum Ansatz des kollektiven Datenschutzes sowie zu seinen Wünschen für das nächste Jahr:

Mit Klick auf das Bild wird ein YouTube-Video eingebunden und YouTube kann von Ihnen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von YouTube erheben.
0 Kommentare
Anzeige:

+++ BGH zur Untersagung eines kostenlosen kommunalen "Stadtblatts"

+++ OLG FFM: Nutzungsentgelt für Telekom-Kabelkanäle ist nicht kartellrechtswidrig

+++ EU-Kommission verhängt Bußgeld gegenüber GUESS

+++ Alexa: Amazon gibt Sprachaufzeichnungen an Unbefugten weiter

+++ BGH zur Veröffentlichung von Fotografien gemeinfreier Werke
0 Kommentare

Hinter dem 24. Türchen verbirgt sich das Team von Telemedicus. Was ist für uns 2018 rechtlich am interessantesten gewesen? Darüber berichten stellvertretend für die gesamte Redaktion Simon Assion, Adrian Schneider, Hans-Christian Gräfe, Fritz Pieper, Sebastian Brüggemann, Fabian Rack und Sebastian Louven. Hohoho! Ein frohes Fest an alle Leserinnen und Leser und vielen Dank an Prof. Dr. Tobias Gostomzyk, Andrea Böhnke und das ganze Seminar "Social Media und Recht" der TU Dortmund:

Mit Klick auf das Bild wird ein YouTube-Video eingebunden und YouTube kann von Ihnen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von YouTube erheben.
0 Kommentare

Hohoho! Hinter dem 23. Türchen des Telemedicus Adventskalenders verbirgt sich Prof. Dr. Ralf Müller-Terpitz. Er ist Professor für Regulierungs- und Medienrecht und Verfasser des Beitrages "Soziale Netzwerke als Gegenstand des geltenden Rechts. Eine rechtssystematische Einordnung", S. 45 - 4460, in: Martin Eifert, Tobias Gostomzyk (Hrsg.), Netzwerkrecht, Die Zukunft des NetzDG und seine Folgen für die Netzwerkkommunikation. Katrin Wrobel stellte ihm drei Fragen zu Regulierung und sozialen Netzwerken sowie zu seinen Wünschen für das nächste Jahr:

Mit Klick auf das Bild wird ein YouTube-Video eingebunden und YouTube kann von Ihnen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von YouTube erheben.
0 Kommentare

Hohoho! Hinter dem 22. Türchen des Telemedicus Adventskalenders verbirgt sich Dr. Oliver Stegmann. Er ist Rechtsanwalt und Verfasser des Aufsatzes "Der Einkauf des fürsorgenden Familienvaters im Supermarkt als Zeitgeschehen" K&R 2018, 375-378. Jonas Nitsch stellte ihm drei Fragen zur BGH Entscheidung vom 06.02.2018 (VI ZR 76/17) sowie zu seinen Wünschen für das nächste Jahr:

Mit Klick auf das Bild wird ein YouTube-Video eingebunden und YouTube kann von Ihnen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von YouTube erheben.
0 Kommentare

Hohoho! Hinter dem 21. Türchen des Telemedicus Adventskalenders verbirgt sich Prof. Dr. Christian Alexander. Er ist Professor für Wirtschafts- und Medienrecht und Verfasser des Aufsatzes "Werbeblocker und Medienregulierung", NJW 2018, 3620-3622. Jonas Nitsch stellte ihm drei Fragen zu Werbeblockern sowie zu seinen Wünschen für das nächste Jahr:

Mit Klick auf das Bild wird ein YouTube-Video eingebunden und YouTube kann von Ihnen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von YouTube erheben.
0 Kommentare

Hohoho! Hinter dem 20. Türchen des Telemedicus Adventskalenders verbirgt sich Prof. Dr. Louisa Specht. Sie ist Professorin für Informations- und Datenrecht und Verfasserin des Aufsatzes "Zur Zukunft der datenschutzrechtlichen Einwilligung", K&R Beilage 1 zu Heft 9/2018, 22-23. Lukas Hemelt stellte ihr drei Fragen zur datenschutzrechtlichen Einwilligung sowie zu ihren Wünschen für das nächste Jahr:

Mit Klick auf das Bild wird ein YouTube-Video eingebunden und YouTube kann von Ihnen Daten gemäß der Datenschutzerklärung von YouTube erheben.
0 Kommentare