Über Telemedicus

Telemedicus ist ein juristisches Internetprojekt zu allen Rechtsfragen der Informationsgesellschaft. Uns interessieren das Informations- und Medienrecht, aber auch die sozialen, wirtschaftlichen und politischen Fragen im Hintergrund. Für Telemedicus schreiben Wissenschaftler und Praktiker, Studenten genauso wie Professoren. Bitte beachten Sie auch die Angaben im Impressum und in der Datenschutzerklärung.

Wie ist Telemedicus organisiert?

Telemedicus ist ein Non-Profit-Projekt. Es wird getragen und herausgegeben vom Telemedicus e.V. Der Verein fördert satzungsgemäß den freien Austausch von Wissen über Rechtsfragen der Informationsgesellschaft auf juristischer und interdisziplinärer Ebene. mehr...

Wer „managt“ Telemedicus?

Die redaktionellen Entscheidungen trifft bei Telemedicus eine Redaktion aus gleichberechtigten Mitgliedern. Dieses Team stellt die Qualität der Veröffentlichungen sicher und kümmert sich um die technische Administration und das „Management“ von Telemedicus.

Simon AssionSimon Assion hat schon in Schülertagen zwei Schülerzeitungen gegründet, später als Filmvorführer gearbeitet und ein Campusradio geleitet. Er hat in Augsburg und Münster studiert, sein Referendariat absolvierte er in Leipzig. Mittlerweile ist er Referent in der Juristischen Direktion des MDR, Sprecher der Grünen LAG Medien- und Netzpolitik in Sachsen, betreut einen Lehrauftrag an der FH St. Pölten (Europäisches Medienrecht) und promoviert am Hans Bredow-Institut in Hamburg zu Must Carry-Pflichten.
Fritz PieperFritz Pieper hat in Göttingen Jura studiert und dort den Schwerpunkt „Privates und Öffentliches Medienrecht“ belegt. Seitdem ist seine Begeisterung für neue Medien und die Informationsgesellschaft endgültig in Stein gemeißelt. Seine Interessenschwerpunkte umfassen das Medien- und IT-Recht sowie den gewerblichen Rechtsschutz. Sein Referendariat absolvierte beim OLG Celle mit Stationen in Hannover und Berlin. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Rechtsinformatik (IRI) der Leibniz Universität Hannover und arbeitet heute als Rechtsanwalt bei BridgehouseLaw Germany in Köln.
Fabian Rack ist Referendar am Landgericht Freiburg. Er hat Rechtswissenschaften in Konstanz studiert (Schwerpunkt Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht). Praktische Erfahrung sammelte er in Praktika beim Verbraucherzentrale Bundesverband (Verbraucherrechte in der digitalen Welt) und im Justiziariat eines öffentlich-rechtlichen Rundfunksenders. Zudem ist Fabian Gitarrist in Konstanzer Musikprojekten, hat bei mehreren CD- und Videoproduktionen mitgewirkt und betreut deren Onlineauftritte.
Adrian SchneiderAdrian Schneider ist Telemedicus-Autor der ersten Stunde. Schon seit vielen Jahren befasst er sich nicht nur mit den rechtlichen Fragen rund um Internet und neue Medien, sondern auch mit der Technik. Als Software-Entwickler hat er die IT-Branche einige Jahre von der technischen Seite kennengelernt, mittlerweile berät er Unternehmen als Rechtsanwalt bei Osborne Clarke in Köln aus rechtlicher Sicht, vor allem in Fragen des E-Commerce, Internet- und IT-Recht.
Sebastian Telle ist seit Herbst 2011 bei Telemedicus und Ansprechpartner für die Urteilsdatenbank. Das Referendariat absolvierte er am Landgericht Essen mit Stationen unter anderem beim Bundeskartellamt, der Düsseldorfer Medienrechtskanzlei Terhaag & Partner und der Verlagsgruppe Handelsblatt. Seine Studienstationen führten ihn von Jena über Thessaloniki nach Münster. Als ehemaligen Musiker interessierte ihn das Kreativ-Business besonders, weshalb er den Schwerpunkt Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht belegte. Bei Telemedicus schreibt er vorwiegend zu medien- und urheberrechtlichen Themen, insbesondere auch zum Medienkartellrecht. Mittlerweile ist er Unternehmensjurist im Regulierungsteam der Versatel.

Neben dem Kernteam schreiben viele weitere Autoren regelmäßig für Telemedicus. In den vergangenen Monaten haben bei Telemedicus veröffentlicht:

Weitere aktive Autoren

Redaktion für aktuelle Links und Social Media

Wie kann ich bei Telemedicus mitmachen?

Wir freuen uns über jede Mitstreiterin und jeden Mitstreiter, der Spaß am Medienrecht hat und bei Telemedicus einsteigen möchte. Einzige Voraussetzung ist eine gewisse sprachliche und fachliche Qualität. Aber keine Sorge: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und wir helfen gerne auch unerfahrenen Schreibern beim Einstieg. mehr...

Wie kann ich Telemedicus nutzen?

Zu Telemedicus gehören ein Weblog, eine Urteilsdatenbank und eine Liste aktueller Links. Das Weblog und die Urteilsdatenbank sind abrufbar über die Navigation oben. Die aktuellen Links sind abrufbar über eine Box, die sich in der Sidebar oben rechts befindet. mehr...

Der wissenschaftliche Beirat

In den wissenschaftlichen Beirat von Telemedicus werden Personen berufen, die Telemedicus durch ihren Rat und ihre nachgewiesene Kompetenz unterstützen möchten. Die Beiratsmitglieder sind dabei nicht in die tägliche Arbeit eingebunden, sondern haben unterstützende Funktion. mehr...

Wie kann ich Telemedicus unterstützen?

Hat Sie ein Artikel oder ein Urteil bei der Lösung einer Rechtsfrage unterstützt? Möchten Sie die Weiterentwicklung des Medienrechts unterstützen und juristischen Nachwuchs fördern? Dann möchten wir Sie um Ihre Hilfe bitten. mehr...

Wie kann ich auf Telemedicus werben?

Die Webseite von Telemedicus erreicht im Schnitt täglich mehr als 1.000 Leser (Unique Visitors). Unser Zielpublikum ist klar definiert: Wer Telemedicus liest, ist Profi, Wissenschaftler oder Student im Bereich von Recht, Medien und IT. Telemedicus eignet sich also ideal als Werbefläche für juristische Publikationen, für Stellenausschreibungen im Medienrecht oder einschlägige Veranstaltungen. mehr...

Impressum und Datenschutz

Weitere Angaben finden Sie im Impressum und unseren Hinweisen zum Datenschutz.